Ostermundigen BE, Retentions- Filtrier- und Versickerungsanlage Oberfeld

Ausführungsdatum: 07 - 10.2009
Projektart: Neubau


Das Projekt im ökologischen Vernetzungskorridor „Ostermundigen – Hättenberg“, sieht ein unterirdisches Retentionsbecken mit einer Speicherkapazität von 700 m3 und mit gedrosseltem Auslauf von ca. 10 l/s vor. Das Meteorwasser wird anschliessend über einen Filter der unterirdischen Versickerungsanlage zugeführt. Die Anlage mit Nidaplast-Blöcken erlaubt eine vielseitige oberirdische Nutzung des Terrains. Bei einer minimalen Überdeckung von 50 cm kann die Anlage mit bis zu 40 t/m2 belastet werden, z.B. Grünflächen, Parkanlagen (ohne Bäume), Parkplätze, Sportplätze usw.

Produkt:
Nidaplast EP 400
Nidaplast EP 600
D-Rainclean

Retention:
Nutzvolumen 718m3
Max. Zulaufmenge 690 l/s
Gedrosselter Auslauf in Filter 10 l/s
Sicherheiten:
Auslauf in Kanalisation (im Falle einer Havarie)
Notüberlauf in eine Oberflächenmulde (im Falle einer Überlast)

Filter:
Fläche 20m2 zur organischen und anorganischen Filtrierung
Leistung 10 l/s

Versickerung:
Ausgelegt auf die Nennleistung von 10 l/s

Bauherr:
Gemeindebetriebe Ostermundigen

Ingenieurbüro:
URBANUM AG, Lyss
GEOTEST AG, Zollikofen

Ausführung:
KÄSTLI AG Bauunternehmung, Ostermundigen

Downloads

Name Erstellt Grösse
Infoplaene Retention Oberfeld_def.pdf 13.05.2011 2.9 MB